Sollte diese Einladung nicht richtig angezeigt werden, klicken sie hier

 

 

   
  Einladung
  
zum ARTsale
  
Claus Rudolph
Zimmerbilder mit Motivwechsel

Samstag 18. Mai 2019 um 20 Uhr

 

 

   
   
     
 

Die außergewöhnlichen und originellen Fotografien von Claus Rudolph nehmen den Betrachter mit in eine Welt der Illusion, der Phantasie und der Träume und erzählen Geschichten von Liebe und Gefühlen. Die fotografischen Inszenierungen von Claus Rudolph muten den Betrachter an wie gigantische Bühnenbilder oder opulente Filmszenen von Fellini oder Peter Greenaway, Kostüme und Requisiten inbegriffen. Die Inszenierungen entstehen nicht zufällig, sondern nach einem genau festgelegten Drehbuch: in sorgfältiger und präziser Regiearbeit plant und inszeniert Claus Rudolph jede einzelne Szene und jedes einzelne Bild mit eigens dafür ausgewählten Darstellern. Mit Hilfe der Kamera gestaltet er sein Bild, analog einem Maler, der mit dem Pinsel sein Gemälde zeichnet. So setzt er die Bilder und Illusionen, die zuerst in seiner Phantasie entstehen, um und bedient sich dabei einer höchst sinnlichen und ästhetischen Farb- und Formensprache.

Wichtig ist es für Claus Rudolph Stimmungen und Gefühle sowie die Tragik oder Komik in seinen fotografischen Inszenierungen möglichst authentisch wiederzugeben. Der Betrachter taucht in den Augenblick, in die Illusion ein und verliert sich in der Idee und spinnt die Geschichte in seiner Phantasie weiter. Die Geschichten, mystisch und geheimnisvoll, erscheinen uns vertraut und fremd zugleich. Nostalgische Erinnerungen an das letzte Jahrhundert werden wach und dennoch ist gleichzeitig auch der Geist unserer Zeit sehr deutlich zu spüren. Wir sehen Vertrautes und Unerwartetes, Traumgestalten und phantastische Szenen, die unsere Vorstellung der Realität ins Wanken bringen. Die Welt, in die uns der Künstler entführt, ist eine Welt im Zwischenbereich zwischen Realität und Fiktion, zwischen sichtbarer Wirklichkeit und Imagination, zwischen dem gelebten Leben und der Welt des schönen Scheins.

Bei der neunten Ausstellung in der Galerie Norbert Nieser, wird ein Teil der Arbeiten aus seinen Reisen des vergangenen Jahres in großen Formaten gezeigt. Sie berühren, erstaunen und legen die Schatten und Lichtseiten unseres Inneren spürbar auf. In diesen fotocinematischen Aufnahmen mit ihren divergierenden und widersprüchlichen Elementen der menschlichen Bedürfnisse, welche die Rufe nach all den ästhetischen Vergleichen und Erklärungen des immer wieder Neumachens von Gesehenem und oder Gewünschtem beinhalten.

Der Künstler Claus Rudolph ist seit über 37 Jahren im Bereich der Werbefotografie tätig und Mitglied im BFF (Bund Freischaffender Fotodesigner). Seine Arbeiten wurden im Rahmen zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert, unter anderem in Tokio, Budapest und Riga.
 

 
     
    Öffnungszeiten der Galerie

Freitag                             16 bis 18 Uhr
Samstag                          10 bis 12 Uhr

und nach Vereinbarung


Ausstellungsdauer 11. Mai bis 7. Juni 2019
 
     
   

Parkhinweis 

300 Meter von der Galerie entfernt gibt es ein
günstiges Parkhaus - Nachttarif ab 19 Uhr 2 Euro

Adresse des Parkhauses ist die

Epplestraße 35
70597 Stuttgart Degerloch

 
     
   
Fotowerkstatt & Galerie
Norbert Nieser


Große Falterstraße 31/3
70597 Stuttgart
  
Phone 0711 76 56 719

www.galerie-nieser.de
   
info@galerie-nieser.de

 
   
     
    Veröffentlichungshinweis

Wir behalten uns ausdrücklich vor, bei Veranstaltungen im Haus und auf dem Gelände der Galerie Norbert Nieser Bildmaterial zu erstellen, das für Archivzwecke und Veröffentlichung in sozialen Netzwerken genutzt wird.

Mit Annahme unserer Einladung erklären Sie ausdrücklich Ihr Einverständnis.

 
     
   

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Seite www.galerie-nieser.de registriert haben.

Datenschutz nehmen wir sehr ernst und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher haben wir unsere Information zum Datenschutz entsprechend der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) überarbeitet und für Sie bereitgestellt.

Unsere aktualisierten Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.galerie-nieser.de/impressum.htm

Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Mitteilung an uns widersprechen. Die Kontaktdaten für die Ausübung des Widerspruchs finden Sie im Impressum. Sie können auch den dafür vorgesehenen Link in der Mail nutzen. Hierfür entstehen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen, oder senden uns kurz eine Mail.